Hier und dort - Cover

Erwin Wortelkamp: hier und dort

„Skulpturen suchen und finden ihren Ort.“ Dieses künstlerische Credo des Bildhauers Erwin Wortelkamp (geb. 1938) bildet den Ausgangspunkt für die Ausstellung „hier und dort“. Er inszeniert seine Skulpturen und Zeichnungen immer wieder neu im Innen- und Außenraum. Damit schafft er ebenso überraschende wie spannende skulpturale Setzungen, die die jeweiligen Räume erobern und mit einem feinen Beziehungsgeflecht überziehen.

„hier und dort“ greift drei dieser besonderen Raumsituationen auf: Zum einen ist es das Arp Museum Bahnhof Rolandseck und zum anderen die Stiftung Erwin und Ulla Wortelkamp mit dem „Haus für die Kunst“ und dem neuen „Depositum“, ein Schaulager für die Arbeiten des Stiftungsgutes von Erwin Wortelkamp, das anlässlich der Ausstellung eingeweiht wurde.

Die Auswahl der Arbeiten eröffnet dem Betrachter dabei grundlegende Fragestellungen im Hinblick auf Erwin Wortelkamps vielfältiges skulpturales Schaffen und greift Kernthemen auf wie die der Fragilität, der Stabilität, der Balance, der Ruhe und der Lebendigkeit. Ebenso spannend wird die Frage nach dem Verhältnis von Skulptur und Raum, Skulptur und Architektur, Skulptur und Betrachter thematisiert und inszeniert.

Feb 2010
Künstler: Erwin Wortelkamp; herausgegeben von Oliver Kornhoff und dem Arp Museum Bahnhof Rolandseck; Beiträge von Norbert Hummelt, Karen van den Berg, Tilo Schulz, Sarah L. Schuster, Werner Fritsch, Heike K. Barath und Kim Wortelkamp; bearbeitet von Sonja Alhäuser
Sprachen: Deutsch
ca. 108 Seiten, 47 farb. Abb., Englische Broschur
Format: 23,8 x 16,8 cm

ISBN 978-3-89770-361-2

| € 18,00
Buch bestellen
> More books and editions by Erwin Wortelkamp