IMG_1026

Les Fragments d’Héraclite selon Thierry De Cordier

Vor Jahren schenkte ein Freund Thierry De Cordier ein Buch mit den Fragmenten des Heraklit. Es war eine Übersetzung aus dem Lateinischen ins Niederländische. Bei einem Umzug fand er das Buch wieder und beschloß, es in seine Muttersprache zu übertragen: nur die Fragmente, ohne Illustrationen und ohne jeden Kommentar. Wer De Cordier und sein plastisches Werk kennt, erkennt seine Liebe für das Verschmelzen von sehr prosaischem Sprachgebrauch und einer lyrischen Erzählung von Anfang an.